Selbstverwaltung - Ehrenamtliche vor Ort

In unserer interaktiven Deutschlandkarte sind die gewählten Selbstverwalterinnen und Selbstverwalter der Ersatzkassen und die Versichertenberaterinnen und Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung verortet. Finden Sie Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Schlussbericht an Bundesminister Heil übergeben

Maelsa/BMAS

Trendwende eingeläutet: Über eine halbe Million mehr Versicherte und Beitragszahler haben im vergangenen Jahr ihre Soziale Selbstverwaltung gewählt. Alle Zahlen, Daten und Fakten zur Sozialwahl 2017 fasst der Schlussbericht zusammen, der von der Bundeswahlbeauftragten Rita Pawelski und ihrem Stellvertreter Klaus Wiesehügel an Bundessozialminister Hubertus Heil in Berlin übergeben wurde. Vertreter aus Politik und Selbstverwaltung diskutierten die Ergebnisse.

„Was uns antreibt: Engagiert in der Selbstverwaltung“

Unter dem Titel „Was uns antreibt: Engagiert in der Selbstverwaltung“ veröffentlichte der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) die Ergebnisse einer neuen Studie, welche die ehrenamtliche Arbeit der gewählten Vertreter in den Sozialparlamenten untersucht.

50 Jahre Ehrenamt

"50 Jahre Ehrenamt": Adolf Thoma und Harald Soltau (3. und 4. von links) sind seit einem halben Jahrhundert im Einsatz für die Versicherten. (v.l.n.r.: Peter Weiß MdB, Rüdiger Herrmann, Adolf Thoma, Harald Soltau, Dr. Stefan Fasshauer Bild: DRV Bund)

Seit einem halben Jahrhundert beraten Adolf Thoma und Harald Soltau Rentenversicherte zu Fragen, die ihre Rente betreffen. Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielten die Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund kürzlich eine Auszeichnung. Außerdem wurden 39 Versichertenberater für ihr 25-jähriges Ehrenamt geehrt.

Zum Tag der Menschen mit Behinderung

Seit Mai 2018 ist Jürgen Dusel Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen. Dusel wünscht sich, dass zukünftig mehr Menschen mit Behinderung in den Sozialparlamenten vertreten sind. Denn die „Sozialparlamente treffen Entscheidungen, die ganz konkret den Alltag von Menschen mit Behinderung betreffen“.

Sozialwahl 2017: Die Wahlergebnisse

Die Wahlbeteiligung lag insgesamt bei 30,26 Prozent. Hier finden Sie die Gesamtergebnisse und die Ergebnisse der einzelnen Träger in der Renten- und Krankenversicherung. 

Wichtige Begriffe

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.