Die Ausschüsse der Sozialen Parlamente

Wie im Bundestag oder den Landtagen bilden auch die Sozialparlamente Fachausschüsse, die sie in ihrer demokratischen Arbeit unterstützen.

Die Ausschüsse der Vertreterversammlung
(Parlament der Deutschen Rentenversicherung Bund)

Die Ausschüsse der Vertreterversammlung haben grundsätzlich die Aufgabe in Sach- und Rechtsfragen eine gemeinsame Willensbildung und eine einheitliche Verfahrensweise beim Rentenversicherungsträger sicherzustellen und den Vorstand durch Stellungnahmen zu beraten. Konkret bedeutet das: Die Spezialisten für Finanzen und Haushalt, Organisation, Personal und Rehabilitation bereiten die Sitzungen der Vertreterversammlung vor und liefern dem Vorstand dafür wichtige Informationen.

Die Ausschüsse der Verwaltungsräte
(Parlamente der Ersatzkassen)

In den Ausschüssen wird die Arbeit des Verwaltungsrates fachspezifisch vorbereitet. Vom Haushaltsrecht über Organisationsfragen bis zur medizinischen Versorgung – für das breite Themenspektrum, über das die Verwaltungsräte zu entscheiden haben, braucht es umfängliche Vorarbeit. Jede Selbstverwaltung organisiert ihre Ausschussarbeit individuell. Fachausschüsse legen zum Beispiel die Rahmendaten fest, auf deren Basis der Haushalt kalkuliert wird und geben Haushaltsmittel frei. Außerdem führen sie die vorbereitenden Arbeiten zur Feststellung der Haushaltspläne und zur Abnahme der Jahresrechnungen bei gleichzeitiger Entlastung des Vorstands durch. Fachausschüsse bereiten auch die Anstellungsbedingungen der Vorstände vor