Gelebte Demokratie

Gesellschaftliche Mitbestimmung und bürgerschaftliches Engagement – das macht gelebte Demokratie aus. Bei der Selbstverwaltung in der gesetzlichen Renten- und Krankenversicherung bedeutet das: Versicherte, Rentner und Arbeitgeber wählen aus ihrer Mitte Selbstverwalter, die ihre Interessen in den Sozialparlamenten der Versicherungsträger ehrenamtlich vertreten. Die Grundidee: Die Sozialversicherung bleibt unabhängig, indem alle wichtigen Entscheidungen von denjenigen gefällt werden, die das System mit ihren Beiträgen finanzieren bzw. finanziert haben. Sie gründet auf der Einsicht, dass der Staat nicht alles regeln kann und entscheiden soll.