Ursula Schmidt, MdB und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages (Bild: Laurence Chaperon)

Nach sechs Jahren ist 2017 wieder ein Jahr der Sozialwahl. Die Sozialwahlen sind ein gutes Stück gelebte Demokratie. Sie sind außerdem die wichtigste Wahl nach der Bundestags- und Europawahl: Über 52 Millionen Versicherte und Rentner entscheiden am 31. Mai darüber, wer ihre Interessen in der Selbstverwaltung der Sozialversicherungen vertreten soll. Daher bitte ich alle Wahlberechtigten, sich zu informieren und zu einer breiten Legitimation der Selbstverwaltung beizutragen. Nur wer wählt, kann auch mitentscheiden.