Susanne Mittag, Mitglied des Bundestages (Bild: Büro Mittag)

Es wird ja oft geklagt, die „da oben“ würden machen, was sie wollen. Damit das nicht so ist, gibt es den demokratischen Weg der Wahl. Das gilt nicht nur für den Bundestag oder die Länderparlamente, sondern auch für die Sozialwahl. Sie ist eine wichtige Errungenschaft für unsere Gesellschaft. Hier wird zum Beispiel über die Rente und die Gesundheitsversorgung entschieden. Die Vertreter und Vertreterinnen, die bei der Sozialwahl kandidieren, können mitentscheiden über Bonusprogramme oder Zusatzleistungen der Krankenkassen. Sie können etwas in Ihrem Sinne entscheiden. Sie engagieren sich ehrenamtlich für unsere soziale Versorgung. Deshalb sollten Sie Ihre Chance zur Wahl nicht ungenutzt verstreichen lassen. Es ist eine Wahl für uns alle! Ich habe bereits gewählt.