Julia packt aus! – So einfach geht mitbestimmen

Hi, ich bin Julia.

Ich habe heute in meinem Briefkasten einen Brief von der Sozialwahl gefunden. Das ist er. Vielleicht habt ihr ja auch schon einen bekommen. Mein Brief ist von der Deutschen Rentenversicherung Bund, aber Euer Brief kann auch von Eurer Krankenversicherung sein. Oder ihr habt zwei.

Dann nämlich, wenn ihr gleichzeitig bei der Deutschen Rentenversicherung versichert und Mitglied bei einer Ersatzkasse seid. Die BARMER wählt später, der Brief für BARMER-Mitglieder kommt erst Anfang September.

Einige von Euch wissen vielleicht nicht, worum es bei der Sozialwahl geht. Das ging mir auch so. Bei der Sozialwahl wählen wir Vertreter, die sich bei der Rentenversicherung und bei den Ersatzkassen für unsere Interessen einsetzen. Ehrenamtlich. Ja, das find ich gut und deshalb mach ich auch bei der Sozialwahl mit.

So. Dann wollen wir mal sehen. Das ist das Merkblatt mit allen wichtigen Informationen zur Wahl, Das ist mein Stimmzettel. Ahja, der rote Briefumschlag. Der ist deshalb so wichtig, weil ich darin den Stimmzettel verschicken muss, sonst ist er nicht gültig.

Und das Wählen ist jetzt eigentlich ganz einfach. Ich habe mich im Internet auf www.sozialwahl.de schon über die Listen informiert, jetzt muss ich mein Kreuz machen und das geht ganz schnell. Nur noch den Adresszettel vom roten Briefumschlag abreißen. Den Stimmzettel eintüten - zumachen - Porto braucht ihr übrigens keins, das wird vom Empfänger bezahlt. Gut.

Dann muss ich meinen Wahlbrief nur noch zum nächsten Briefkasten bringen, einwerfen und fertig. Das solltet Ihr übrigens auch tun, sobald Ihr Euren Brief bekommen habt. Eure Stimme muss bis zum 31. Mai 2017 bei der Rentenversicherung beziehungsweise Eurer Krankenkasse eingegangen sein, damit sie gezählt werden kann. Also, viel Spaß beim Wählen.