Sozialwahl 2017: Eine Stimme für bürgerschaftliches Engagement

 

Die Wahl der ehrenamtlichen Versichertenvertreter bei der BARMER ist Teil der Woche des bürgerschaftlichen Engagements (08. bis 17. September in Berlin)

Berlin, 06.09.2017 – Die Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 08. bis 17. September in Berlin ist Einladung und Aufruf zugleich. Bürgerinnen und Bürger erfahren bei zahlreichen Veranstaltungen über eine Woche verteilt, wie sich Millionen Menschen bundesweit auf vielfältige Weise für die Gesellschaft und ein harmonisches Zusammenleben einsetzen. Gleichzeitig ruft das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement BBE sie auf, selbst aktiv zu werden.

Die Sozialwahl 2017 bei der BARMER gehört ebenfalls zu den Events dieser Woche. Die Versicherten der größten Ersatzkasse erhalten seit Monatsanfang ihre Wahlbriefe und können mit ihrer Stimme die ehrenamtlichen Vertreterinnen und Vertreter in das zentrale Entscheidungsgremium der BARMER entsenden.

„Ich wünsche mir, dass sich viele der wahlberechtigten Versicherten an der Sozialwahl 2017 beteiligen. Die Selbstverwalter treffen alle Grundsatzentscheidungen und beschließen eine Vielzahl an Maßnahmen, von denen die Versicherten unmittelbar betroffen sind“, sagt Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer, die das Grußwort zur Auftaktveranstaltung sprechen wird.

Auch Dr. Katarina Barley, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, wird auf dem Podium vertreten sein. „Ich würde mich freuen, wenn viele Menschen von ihrem Mitbestimmungsrecht Gebrauch machen. Sorgen Sie dafür, dass engagierte Frauen und Männer Ihren Wünschen und Rechten eine starke Stimme geben. Wählen Sie“, so Barley in ihrem Wahlaufruf.

Wer mehr über die Woche des bürgerschaftlichen Engagements erfahren will, findet unter www.engagement-macht-stark.de ausführliche Informationen und den Eventkalender.