Dieter Schröder als Chef des Verwaltungsrates bestätigt Neu gewähltes Parlament der DAK-Gesundheit nimmt Arbeit auf

Hamburg, 7. September 2017

Der bei der Sozialwahl neu gewählte Verwaltungsrat der DAK-Gesundheit nimmt seine Arbeit auf. Dieter Schröder aus Sachsen-Anhalt bleibt Verwaltungsratschef der drittgrößten Krankenkasse mit 5,8 Millionen Versicherten. Die Mitglieder des 30-köpfigen Gremiums wählten ihn auf ihrer konstituierenden Sitzung in Hamburg einstimmig wieder. Horst Zöller aus Nordrhein-Westfalen wurde als stellvertretender Verwaltungsratschef wiedergewählt. Beide sind bereits seit vielen Jahren in der Selbstverwaltung der DAK-Gesundheit aktiv.

„Wir setzen uns für eine starke DAK-Gesundheit ein“, sagt Dieter Schröder anlässlich seiner Wiederwahl. „Qualität in der Versorgung und Orientierung an dem, was unsere Versicherten wirklich wollen – das sind die wichtigsten Faktoren für den Erfolg unserer Kasse.“ Die Liste von Dieter Schröder, die DAK Mitgliedergemeinschaft e.V., errang bei der Sozialwahl 13 Sitze. Zweitstärkste Liste im neuen Verwaltungsrat ist die Vereinigung der Versicherten und Rentner der DAK (DAK-VRV e.V.) mit sechs Sitzen. Jeweils drei Sitze erhielten die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und die BfA DRV-Gemeinschaft e. V.. Dahinter lagen die Gemeinschaftsliste der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) mit zwei Sitzen sowie die IG Metall mit einem Sitz.

Das Parlament der Krankenkasse

Der Verwaltungsrat ist das Parlament der Krankenkasse. Das Gremium entscheidet über zentrale Fragen der Kranken- und Pflegeversicherung, wie den 21-Milliarden Haushalt, Fusionen mit anderen Kassen und zusätzliche Leistungen. Der Verwaltungsrat wählt auch den hauptamtlichen Vorstand. Bei der DAK-Gesundheit gehören ihm zwei Arbeitgeber- und 28 Versichertenvertreter an.

Die DAK-Gesundheit ist mit 5,8 Millionen Versicherten eine der größten gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland. Mehr Information zum neuen Verwaltungsrat der DAK-Gesundheit findet sich unter www.dak.de/verwaltungsrat im Internet.