Sozialwahl beginnt

Auftaktveranstaltung zu den Sozialwahlen 2017

Auftakt für die Sozialwahl: Die Bundeswahlbeauftragten, Rita Pawelski und Klaus Wiesehügel, und die Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, läuteten am Dienstag, 25. April 2017, mit einer Veranstaltung die Sozialwahl ein. Mehr als 200 Gäste kamen dazu ins Bundesministerium für Arbeit und Soziales in Berlin. Ab dem 25. April bis zum 11. Mai 2017 erhalten über 51 Millionen Wahlberechtigte per Brief ihre Wahlunterlagen zur Sozialwahl. Gewählt werden kann dann sofort, der typisch rote Wahlbriefumschlag mit dem Stimmzettel muss bis spätestens zum 31. Mai bei der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Deutschen Rentenversicherung Saarland und den Ersatzkassen sein.

Bundessozialministerin Andrea Nahles sprach ein Grußwort und rief alle Wahlberechtigten auf, von ihrer Stimme Gebrauch zu machen. Auch Gundula Roßbach, Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund, Uwe Klemens, Vorsitzender des Verbandes der Ersatzkassen e.V., die Bundestagsabgeordneten Karl Schiewerling (CDU) und Michael Gerdes (SPD) sowie Ulrike Hauffe, stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrates der BARMER und Prof. Karl-Rudolf Korte von der Universität Duisburg kamen zu Wort und warben für die Stimmabgabe bei der Sozialwahl. So würden die Wählerinnen und Wähler nicht nur der Selbstverwaltung den Rücken stärken, sondern ihr auch als Interessenvertretung gegenüber dem Gesetzgeber ein stärkeres Gewicht geben.

Rita Pawelski und Klaus Wiesehügel wollen sich in Ihrer Eigenschaft als Bundeswahlbeauftragte weiterhin für die Reformierung der Sozialwahl einsetzen. Insbesondere betrifft dies die Möglichkeit von Online-Wahlen. Bei der Sozialwahl wählen Versicherte, Rentnerinnen und Rentner der Deutschen Rentenversicherung Bund, der Deutschen Rentenversicherung Saarland und Mitglieder der Ersatzkassen alle sechs Jahre ihre Vertreterinnen und Vertreter in zentrale Entscheidungsgremien. Die Sozialwahl ist eine Briefwahl. Die Wahlunterlagen werden ab dem 25. April per Post versandt. Stichtag ist 31. Mai 2017. Für Mitglieder der BARMER findet auf Grund der Fusion von BARMER GEK und Deutscher BKK zum 1. Januar 2017 ein späterer Wahltermin statt. BARMER-Mitglieder erhalten die Wahlunterlagen Anfang September 2017. Die Frist endet am 4. Oktober 2017. Mehr Informationen zur Sozialwahl 2017 findet man auf www.sozialwahl.de.