Hörtest mit E-Gitarre – BARMER für Präventionsaktion ausgezeichnet

Prävention geht auch anders. Das zeigte die BARMER im vergangenen Sommer, als die Krankenkasse Besuchern eines Heavy-Metal-Festivals im niedersächsischen Sulingen einen Hörtest mit unerwarteter Wendung anbot. Die Freiwilligen ahnten nicht, dass aus dem Hörtest ein spontanes Privatkonzert wurde. Der „Streich“ wurde aufgezeichnet und das Video in den sozialen Netzwerken acht Millionen Mal angesehen. Für diese Idee erhielt die BARMER jetzt den „German Brand Award in Gold“:

Herbert Fritsch (Bild: privat)

Herbert Fritsch, Mitglied des Präsidiums des BARMER-Verwaltungsrates, äußerte sich zur Auszeichnung für den Heavy-Metal-Hörtest wie folgt:

„Aktionen wie der Heavy-Metal-Hörtest tragen zur Aufklärung in Sachen Prävention bei. Die Aktion zeigt, dass ungewöhnliche Herangehensweisen einen breiten Zugang zu den Menschen ermöglichen, für die Prävention sonst kaum ein Thema ist. Gut zu hören ist keine Selbstverständlichkeit, denn unser Hörvermögen kann sich ganz natürlich unter den Einflüssen des Alltags verändern. Deshalb empfiehlt es sich, regelmäßig zu prüfen, wie gut man hört und im Zweifel zum HNO-Arzt zu gehen.“

zur Pressemitteilung